Initiativen

Mittendrin ist Leben:
Grün in der Stadt

Ettenheim: Neues Leben im Prinzengarten

Ehrenamtliches Engagement schafft im historischen „Prinzengarten“ beliebten Treffpunkt für Jung und Alt.

Ausgangslage und Probleme

Der „Prinzengarten“ – einst als barocke Gartenanlage angelegt – wurde erstmals 1653 urkundlich erwähnt. Die Anlage vor dem Südtor von Ettenheim befand sich über einen langen Zeitraum in privatem Eigentum. Die Stadt Ettenheim erwarb das vernachlässigte Grundstück im Jahr 2001 mit dem Ziel, es für eine neue Nutzung zu gestalten.

Noch in den 1990er Jahren plante die Stadt zunächst, das brachliegende und verwahrloste Gelände des Gartens zur Entlastung der Innenstadt als Parkplatz umzunutzen. Gegen diese Planung bildete sich eine Bürgerbewegung, aus der im Jahr 2001 der Verein „Freundeskreis Prinzengarten Ettenheim e.V.“ hervorging.

Lösungsansatz und Maßnahmen

Die Mitglieder des „Freundeskreises Prinzengarten Ettenheim e.V.“ setzen sich für den Erhalt der historischen Anlage ein. Schließlich befürwortete auch die Stadt Ettenheim die Revitalisierung der historischen Gartenanlage und unterstützte den Förderverein fortan.

Der Verein profitierte vom Fachwissen seiner Mitglieder, zu denen unter anderem HistorikerInnen, GärtnerInnen, NaturschützerInnen und kulturelle Vereinigungen zählen. Der Freundeskreis sorgte für die finanzielle Unterstützung zur Neugestaltung der Parkanlage und übernahm die Pflege. Der grüne Garten sollte nach dem Vorbild seines historischen Erscheinungsbildes wieder hergestellt werden.

In ehrenamtlicher Tätigkeit entstand in Kooperation mit Schulen und Ausbildungseinrichtungen ein Gestaltungskonzept, nach dem die Anlage des „Prinzengartens“ gärtnerisch angelegt wurde. Um das einstige Flair der Gartenanlage zu bewahren und wieder aufleben zu lassen, orientierte sich der Maßnahmenkatalog am historischen Bestand. Nach knapp dreijährigen Umsetzungsarbeiten konnte der Freundeskreis die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts des Parks verkünden und ihn feierlich einweihen. Seit 2006 ist der Garten vollständig wiederhergestellt.

Wirkung und Ausblick

Der revitalisierte „Prinzengarten“ ist sichtbarer Ausdruck eines großen Engagements der Bürgerinnen und Bürger in Ettenheim. Die Parkanlage hat sich zu einem zentralen Treffpunkt in der Stadt entwickelt, der aktiv durch alle Altersgruppen genutzt wird. Durch die Gestaltungsmaßnahmen ist es gelungen, neu gewonnene Lebensqualität mit der identitätsstiftenden Historie des Ortes zu verbinden. Der Prinzengarten ist heute ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt und entfaltet auch überörtliche Ausstrahlung.

Über 200 Mitglieder des Vereins „Freundeskreises Prinzengarten Ettenheim e.V.“ sichern die weitere Entwicklung, Gestaltung und Pflege der Parkanlage. Zu den regelmäßigen Veranstaltungen im „Prinzengarten“ zählen Frühlingsfeste, Aufführungen auf der weihnachtlichen Kindermärchenbühne und Konzerte. Der Garten wird vom Verein mit Unterstützung der Stadt gepflegt und weiterentwickelt.