Betrifft

Termine

Hier finden Sie eine Auswahl an Veranstaltungen und sonstigen Terminen (Projektaufrufe etc.), die unsere Netzwerkpartner mitgeteilt haben.

Gerne können Sie uns auch interessante Termine melden.

Termine

26.4.-2.6.2017 Stuttgart Kalenderexport

Ausstellung zum Staatspreis Baukultur bei der DGNB in Stuttgart

Die Ausstellung zum Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2016 ist ab 26. April 2017 bei der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zu sehen. Die sieben Preisträger, der Sonderpreis und die weiteren sechzehn für den Staatspreis Baukultur nominierten Projekte werden mit kurzen Erläuterungstexten, Auszügen aus der Jurybewertung und vielen Abbildungen vorgestellt. Informationstafeln informieren über das Auswahlverfahren und die Zusammensetzung der Jury.

Ort: Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V., Tübinger Straße 43, 70178 Stuttgart

Offene Ausstellung: Montag – Freitag, 13:30 – 16:00 Uhr
Geführte Besichtigungen: Freitag, 12.05., 19.05., 02.06.: 17:00 – 18:30 Uhr
sowie Freitag, 19.05., 02.06. 14:00 – 15:30 Uhr
und Samstag, 20.05.10:00 – 11:30 Uhr
Zusätzliche Führungen auf Anfrage (ab 5 Personen)

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.dgnb.de/de/veranstaltungen/baukultur/

3.5. - 2.6.2017 Freiburg Kalenderexport

Ausstellung zum Staatspreis Baukultur in Freiburg

Die Ausstellung zum Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2016 ist ab 3. Mai 2017 im Regierungspräsidium Freiburg zu sehen. Die sieben Preisträger, der Sonderpreis und die weiteren sechzehn für den Staatspreis Baukultur nominierten Projekte werden mit kurzen Erläuterungstexten, Auszügen aus der Jurybewertung und vielen Abbildungen vorgestellt. Informationstafeln informieren über das Auswahlverfahren und die Zusammensetzung der Jury.

Regierungspräsidium Freiburg, Bissierstr. 7, 79114 Freiburg im Breisgau

3. Mai – 2. Juni 2017

Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr
Freitag von 8 bis 15 Uhr

bis 30. Juni 2017 Stuttgart Kalenderexport

EY ALTER - Chancen des demografischen Wandels

Alter ist Kopfsache
Die interaktive Demografie-Ausstellung im Mercedes-Benz Museum hinterfragt die zahlreichen Stereotype zum Alter und macht die Chancen des demografischen Wandels auf kreative Weise erlebbar.

Der Eintritt in die Sonderausstellung ist im regulären Eintrittspreis in das Museum enthalten.
www.mercedes-benz.com/de/mercedes-benz/classic/museum/alter-alles-kopfsache/
Mehr zur Ausstellung unter www.eyalter.com

25.05-09.07.2017 Stuttgart Kalenderexport

Ausstellung: Kooperation

Kuehn Malevezzi & Transsolar

Kuehn Malvezzi Architects und Transsolar KlimaEngineering gestalten gemeinsam eine Ausstellung, in der sie für eine neue Form der Kooperation plädieren, die besser geeignet ist mit aktuellen Herausforderungen umzugehen. Anstatt Architektur und damit auch Stadt über fertige Objekte zu definieren, über die sich wiederum Leistungen, Autorenschaft und Qualität bestimmen lassen, könnte über von Beginn an praktizierte Kooperationen ein Verständnis von Architektur und der Stadt vermittelt werden, das sich über wechselseitige Beziehungen definert. 

Veranstaltungsort: Architekturgalerie am Weißenhof, Am Weißenhof 30, 70191 Stuttgart
Informationen: www.weissenhofgalerie.de

30.5. / 18.7. / 19.9. / 14.11.2017 Stuttgart Kalenderexport

Gestaltungsbeirat Stuttgart

Der neue Stuttgarter Gestaltungsbeirat hat sich am Montag, 23. Januar 2017, konstituiert.        

Informationen: www.stuttgart.de/stadtplanung/gestaltungsbeirat

Die weiteren Sitzungstermine des Gestaltungsbeirats sind am 30. Mai, 18. Juli, 19. September und 14. November. Die Sitzungen sind öffentlich und beginnen jeweils um 14 Uhr im Literaturhaus, Breitscheidstraße 4. Am 18. Juli ist der Tagungsort im Hospitalhof.

27.04.2017 - 27.08.2017 München Kalenderexport

Draussen. Landschaftsarchitektur auf globalem Terrain

Mit der Ausstellung „draußen“ widmet sich das Architekturmuseum der TU München erstmals in seinem Programm der Landschaftsarchitektur. „Landschaftsarchitektur“ scheint zwar in der öffentlichen Vorstellung noch immer von der Sehnsucht bestimmt, für die Harmonisierung zwischen den explosiv ausgreifenden Städten einerseits und der Natur andererseits zu planen. Aber diese Idee entspricht längst nicht dem gegenwärtigen Stand einer Disziplin, die sich angesichts der radikalen Umformung des Planeten Erde in Richtung einer analytisch-kritischen Perspektive entwickelt.

Ziel der Ausstellung ist es, der Öffentlichkeit eine tiefere Vorstellung von den sich wandelnden Konzepten und Strategien der Landschaftsarchitektur in der Gegenwart zu vermitteln und zugleich ihre wachsende Bedeutung für die Zukunft darzustellen.

Veranstaltungsort: Pinakothek der Moderne, München
Informationen: www.pinakothek.de
Veranstalter: Architekturmuseum der Technischen Universität München

03.06-10.09.2017 Weil am Rhein Kalenderexport

Together! Die Neue Architektur der Gemeinschaft

Wohnraum wird immer knapper und teurer - um dieser Herausforderung zu begegnen, sind in den letzten Jahren weltweit neue Formen des gemeinschaftlichen Wohnens und Bauens entstanden. Die Ausstellung präsentiert die innovativsten Beispiele, zeigt neue Wohntypologien und Formen der Partizipation und stellt beteiligte Architekten vor. Zugleich werden historische Vorläufer vorgestellt, etwa utopische Wohnanlagen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, Wohngenossenschaftsprojekte in den 1920er, aber auch die Protestbewegungen der 1960er bis 1980er. Mit Werken von Buol & Zündel, Dorte Mandrup, Michael Maltzan und Ryue Nishizawa.

Veranstaltungsort: Vitra Design Museum, Weil am Rhein
Informationen: www.design-museum.de

8. - 18.6.2017 Bad Herrenalb Kalenderexport

Ausstellung zum Staatspreis Baukultur in Bad Herrenalb

Die Ausstellung zum Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2016 ist von 8.-18.6.2017 auf der Gartenschau in Bad Herrenalb zu sehen. Die sieben Preisträger, der Sonderpreis und die weiteren sechzehn für den Staatspreis Baukultur nominierten Projekte werden mit kurzen Erläuterungstexten, Auszügen aus der Jurybewertung und vielen Abbildungen vorgestellt. Informationstafeln informieren über das Auswahlverfahren und die Zusammensetzung der Jury.

Am 8.6.2017 wird die Ausstellung mit einer Vernissage um 14 Uhr eröffnet. Zu der Vernissage können Sie sich hier anmelden. Vorbehaltlich freier Plätze erhalten Sie kostenfrei eine Eintrittskarte für die Gartenschau an diesem Tag für 2 Personen.

12. - 14.6.2017 Hamburg Kalenderexport

11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik

10 Jahre Leipzig-Charta – für eine nachhaltige europäische Stadt

Die Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Dr. Barbara Hendricks, lädt, gemeinsam mit der Bauministerkonferenz der Länder, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund, zum 11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik vom 12. bis 14. Juni 2017 in den Schuppen 52 nach Hamburg ein.

Im Jahr 2017 jährt sich der Beschluss der Leipzig-Charta zur nachhaltigen europäischen Stadt zum zehnten Mal. Die Charta bildet das zentrale Dokument zur integrierten Stadtentwicklung in Europa. Die Nationale Stadtentwicklungspolitik als Gemeinschaftsinitiative von Bund, Ländern und Kommunen gründet sich auf der Leipzig-Charta und feiert im Jahr 2017 ebenfalls ihr zehnjähriges Jubiläum.

Mit renommierten Fachleuten sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Planung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft soll auf dem 11. Bundeskongress nun Bilanz gezogen werden. Gleichzeitig sollen die Idee der europäischen Stadt weitergedacht, neue Ansätze und Strategien diskutiert und so gemeinsam eine nachhaltige und integrierte Stadtentwicklung auf nationaler und auf europäischer Ebene vorangetrieben werden.

Das Zukunftsthema Smart Cities ist Anlass zum Austausch darüber, wie die Digitalisierung für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung nutzbar gemacht werden und wie Stadtentwicklungspolitik adäquat mit den Herausforderungen des digitalen Wandels umgehen kann. 

Im Rahmen des Kongresses werden Ergebnisse und Erfolge der Städtebauförderungsprogramme vorgestellt und mit anschaulichen Praxisbeispielen unterlegt, um diese gemeinsam aus unterschiedlichen Perspektiven zu diskutieren.

Link zum Programm

13.06.2017 Hamburg Kalenderexport

Verleihung des Integrationspreises 2017

Verleihung des Integrationspreises auf dem 11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik mit den Auslobern des Preises: AWO Bundesverband e. V.,  Deutscher Städtetag, Deutscher Mieterbund, Die Wohnungswirtschaft Deutschland GdW, vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.

weitere Informationen: www.preis-soziale-stadt.de/integrationspreis/

15.-16.06.2017 Berlin Kalenderexport

Fortbildungstagung Städtebau und Baukultur

Die visuelle Ordnung der Stadt erkennen

Gemeinsam mit der Bundesstiftung Baukultur widmet sich das Institut für Städtebau Berlin in einer Tagung gesellschaftlichen Aspekten, die in der aktuellen Debatte um Planung und Herstellung gebauter Umwelt geführt werden. Es gilt, durch gute Beispiele die Bedeutung und Potentiale von Baukultur als Stadtmehrwert hervorzuheben – sie vor Augen zu führen. Insbesondere geht es in der Veranstaltung um baukulturelle Fragen und Lösungen aus den Kommunen vor dem Hintergrund von Klimaanpassungsmaßnahmen, Stadtschrumpfung und -wachstum, Integration von Flüchtlingen und nachhaltiger Mobilität. Dahingehend sind es auch die Städtebaupraktiker, die mit ihrem Erfahrungswissen beispielsweise Fragen zum Mehrwert von Baukultur für die Stadtrendite, Gestaltung von öffentlichen Räumen oder auch zur Dualität von Wohnraumversorgung und Gestaltqualität beantworten.

Weitere Informationen

19.6.-20.6.2017 Darmstadt Kalenderexport

Tagung: Die Rückkehr der Wohnungsfrage

Tagung "Die Rückkehr der Wohnungsfrage. Ansätze und Herausforderungen lokaler Politik"

Die Wohnungsfrage ist auf die politische Agenda zurückgekehrt. Den damit verbundenen Herausforderungen für die Städte, aber auch den vielfältigen Ansätzen lokaler Politik zu deren Bewältigung ist diese Tagung gewidmet. Die Tagung soll Wissenschaftler, die auf diesem Feld forschen, und Praktiker, die mit der Bewältigung der Wohnungsfrage befasst sind, zusammenbringen und so einen intensiven Austausch zwischen Praxis und Gesellschaftswissenschaften über Handlungsmöglichkeiten und -grenzen lokaler Politik in der Wohnungsfrage ermöglichen.

Weitere Informationen: www.schader-stiftung.de/veranstaltungen/aktuell/

20.6.2017, 18 Uhr Dortmund Kalenderexport

Städtebauliches Kolloquium "Junges Ruhrgebiet"

Die Veranstaltungsreihe, die an drei Abenden im April, Mai und Juni stattfindet, steht unter der Überschrift „Junges Ruhrgebiet. Impulse für eine innovative Region“. Im Kern geht es um die Frage, wie das Revier für junge Menschen attraktiver werden kann. Studierende, Wissenschaftler, Experten und Praktiker präsentieren und diskutieren erste städtebauliche Lösungsansätze.

JUNGES WOHNEN: EXPERIMENTELL UND ZENTRAL

Wie sieht die Wohn- und Arbeitswelt von morgen aus? Welche Rolle spielen flexible Wohnkonzepte für junge Haushalte? Und welche Anforderungen stellen Studierende an Wohnung und Wohnquartier?

Dr. Christiane Droste, CoHousing Berlin
> CoHousing als innovatives Konzept für das Wohnen von morgen

Dr. Angelika Münter, ILS Dortmund
> Studentisches Wohnen und Stadtentwicklung

Kommentar: Michael Klöpsch, Vonovia; Dominik Schultheiß, Student der TU Dortmund
Diskussionsrunde mit Referenten
Moderation: Prof. Dr. Stefan Siedentop, Direktor des ILS

Veranstaltungsort: Technische Universität Dortmund | Rudolf Chaudoire Pavillon | Campus Süd | Baroper Straße 297

20.6.2017 Berlin Kalenderexport

Symposium "Schulbau der Zukunft"

Die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft, der Bund Deutscher Architekten BDA und der Verband Bildung und Erziehung VBE engagieren sich gemeinsam für einen zukunftsfähigen Schulbau. 
Anlässlich des Erscheinens der vollständig überarbeiteten 3. Auflage der „Leitlinien für leistungsfähige Schulbauten in Deutschland” wird sich ein ganztägiges Symposium dem Thema „Schulbau der Zukunft” widmen.

Veranstaltungsdetails: Dienstag, 20. Juni 2017, 9.30 bis 16 Uhr,
Deutsches Architektur Zentrum DAZ, Köpenicker Str. 48/49, 10179 Berlin

weitere Informationen

20.-22.06.2017 Berlin Kalenderexport

Weltkongress Gebäudegrün 2017

Mehrtägige Veranstaltung rund um die Gebäudebegrünung (Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung) mit den dazu gehörigen Begleitthemen (Stadtklima, Bevölkerungsentwicklung, Regenwasserbewirtschaftung, Nachhaltigkeit). Am Ende des Kongresses besteht die Möglichkeit, an Exkursionen zu besonderen Gebäudebegrünungen in Berlin teilzunehmen.

Webseite: www.wgic2017berlin.com

22.06.2017 Mannheim Kalenderexport

Kongress: Stadtentwicklung zwischen Vielfalt und Sehnsucht nach Vereinfachung

6. Städtenetzwerkkongress "Im Schmelztiegel: Stadtentwicklung zwischen Vielfalt und Sehnsucht nach Vereinfachung"

mit Workshops zu den Themen:
- Stadtentwicklung unter der Bedingung von Vielfalt
- Gemeinsam Bauen:  Planer, Nachbarn, Investoren, Nutzer
- Öffentliche Räume zwischen Einfalt und Vielfalt
- Quartiere und Nachbarschaft im Wandel

Veranstalter: vhw

Programm

22.6.2017, 17 Uhr Konstanz Kalenderexport

10 Jahre Architekturforum KonstanzKreuzlingen

Das Architekturforum KonstanzKreuzlingen hat sich vor 10 Jahren gegründet als eine öffentliche und grenzüberschreitende Plattform der Auseinandersetzung, des Austauschs und der Meinungsbildung zu Themen der gestalteten Umwelt in Städtebau, Raumplanung, Architektur und Kunst. Ein besonderes Anliegen ist es, durch die Veranstaltungen den Dialog und die Kooperation zwischen Öffentlichkeit, Stadt, Hochschule und Gestaltern zu fördern. Dieses Bestreben wird - aus den verschiedensten Gründen - unterstützt durch die rund 130 Mitglieder.

Unsere Städte und öffentlichen Räume, unsere Region und ihre Baukultur gehen uns alle an, daher lädt das Architekturforum nun ein, sein zehnjähriges Jubiläum zu feiern. Den Festvortrag im Konstanzer Konzil wird der Architekt Prof. Matthias Sauerbruch halten (Sauerbruch Hutton Architekten, Berlin/London), einer der renommiertesten und international erfolgreichsten Architekten Deutschlands, der seine Wurzeln in Konstanz hat.

 www.architekturforumkk.org

22.6.2017 Heidelberg Kalenderexport

Städte und Gemeinden für Kinder – sicher zu Fuss unterwegs!

Unter der Überschrift Städte und Gemeinden für Kinder – sicher zu Fuß unterwegs! laden das Verkehrsministerium und die NVBW – Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg zur zweiten Fachveranstaltung im Rahmen der Fußverkehrsförderung des Landes ein. Die eintägige Veranstaltung bestehend aus Fachseminar und Stadtbegehung rückt die Mobilität von Kindern in den Mittelpunkt. Sie findet statt am

Donnerstag, 22. Juni 2017 von 11.00 bis 17.00 Uhr im Palais Prinz Carl in Heidelberg.

Im Seminarteil werden Grundlagen der Kindermobilität präsentiert. Experten zeigen, wie sichere Verkehrsinfrastruktur für Kinder aussieht und wie man Straßenräume kindgerecht gestaltet. Außerdem geben sie Hinweise, wie Kinder in die Projekte eingebunden werden können. Bei der Begehung werden die Verkehrssicherheitsprojekte der Stadt Heidelberg vorgestellt. Diskussionsrunden bieten Zeit für Fragen und den fachlichen Austausch.

weitere Informationen

23.6.2017 Hamburg Kalenderexport

Diskussionsforum "Leitbilder in der Raumentwicklung"

save the date!

Das nächste Diskussionsforum Raumentwicklung findet am 23. Juni 2017 in Hamburg zum Thema „Leitbilder in der Raumentwicklung“ (Neue Leitbilder und Handlungsstrategien für die Raumentwicklung) statt.

Tagungsort ist die HafenCity Universität, die Veranstaltung ist von 10.30 – 15.30 Uhr terminiert.

Veranstalter ist das BMVI.

Weitere Informationen folgen.

26.06.2017 Stuttgart Kalenderexport

Subkultur und temporäre Interventionen

Stadtplanungskolloquium Stuttgart: Subkultur und temporäre Interventionen

Martin Holch, Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung, Stadt Stuttgart
Lukasz Lendzinski, Umschichten, Stuttgart
Hanna Noller, Stadtlücken e.V., Stuttgart

Einladung Stadtplanungskolloquium Stuttgart

Veranstaltungsort: Konferenzraum im Turmforum S 21 im Bahnhofsturm, Stuttgart,  18 Uhr

27.6.2017 Hermaringen Kalenderexport

Wohnen + Baukultur: Chancen und Strategien für den Ländlichen Raum

Baukultur steht für unsere Region und schafft Verbundenheit mit der Heimat. Zeitgemäße Wohnangebote, lebendige Orts- und Stadtkerne, einladende Plätze und Grünanlagen, intakte Infrastrukturen – dies sind entscheidende Faktoren für eine bessere Lebensqualität in unseren Gemeinden. Die Attraktivität der Ortsmitte noch mehr in den Blick zu nehmen gehört zu den spezifischen Aspekten der Baukultur im Ländlichen Raum.

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, Perspektiven für die regionale Baukultur, auch anhand von Beispielen aus der Praxis, zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Termine, Veranstaltungsorte und weitere Informationen:
27. Juni 2017, Hermaringen
3. Juli 2017, Meßkirch
24. Juli 2017, Buchen (Odenwald)

Veranstalter: Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg, Architektenkammer Baden-Württemberg, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg 

Die Tagungen werden von der Architektenkammer als Fortbildung anerkannt.

Abgabefrist 30.6.2017 europaweit Kalenderexport

EUROPAN 14

Am 13. Februar startet der europäische Ideenwettbewerb für Architektur und Städtebau EUROPAN zum vierzehnten Mal. Bis zum 30. Juni sind Architekten und Planer unter 40 Jahren aufgerufen, sich mit der Integration von Wohnen, Produktion, Arbeit und Freizeit auseinanderzusetzen.

Gesucht werden beim diesjährigen Wettbewerb, dessen Ergebnisse europaweit am 1. Dezember bekannt gegeben werden sollen, Ideen und Konzepte, «wie die produktive Ökonomie als integrativer Bestandteil in die Stadt zurückgeholt und damit eine nachhaltige Entwicklung der Städte durch gemischt genutzte Quartiere, alternative Energie und hybride Nutzungskonzepte ermöglicht wird, die dem Bedürfnis der Menschen nach einer Stadt der kurzen Wege genügt und die eine Vielfalt von Lebensweisen, Kulturen und Nutzungen ermöglicht», wie es in der Auslobung heißt.

Zu Beginn von Europan 14 findet am 24. Februar ein Informationsforum im «CLB Berlin im Aufbau Haus» am statt, wo zuvor schon, ab dem 10. Februar die Ergebnisse des Wettbewerbs «Europan 13 - The Adaptable City 2» ausgestellt werden. Im Rahmen des Forum gibt es die Möglichkeit zu thematischen Diskussionen und zum Austausch mit Vertretern der Städte, die sich am «EUROPAN 14 – Verfahren» beteiligen. In Deutschland sind dies Aschaffenburg, Hamburg, München, Neu-Ulm und Zwickau.

Weitere Informationen: www.europan.de/de/Wettbewerbe/Aktuell/Europan%2014/Thema%20Europan%2014/

3.7.2017 Messkirch Kalenderexport

Wohnen + Baukultur: Chancen und Strategien für den Ländlichen Raum

Baukultur steht für unsere Region und schafft Verbundenheit mit der Heimat. Zeitgemäße Wohnangebote, lebendige Orts- und Stadtkerne, einladende Plätze und Grünanlagen, intakte Infrastrukturen – dies sind entscheidende Faktoren für eine bessere Lebensqualität in unseren Gemeinden. Die Attraktivität der Ortsmitte noch mehr in den Blick zu nehmen gehört zu den spezifischen Aspekten der Baukultur im Ländlichen Raum.

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, Perspektiven für die regionale Baukultur, auch anhand von Beispielen aus der Praxis, zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Termine, Veranstaltungsorte und weitere Informationen:
3. Juli 2017, Meßkirch
24. Juli 2017, Buchen (Odenwald)

Veranstalter: Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg, Architektenkammer Baden-Württemberg, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg 

Die Tagungen werden von der Architektenkammer als Fortbildung anerkannt.

04.07-01.08.2017 Bad Urach Kalenderexport

Ausstellung zum Staatspreis Baukultur in Bad Urach

Die Ausstellung zum Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2016 ist im Juli 2017 in der Landeszentrale für Politische Bildung (LpB) / Haus auf der Alb zu sehen. Die sieben Preisträger, der Sonderpreis und die weiteren sechzehn für den Staatspreis Baukultur nominierten Projekte werden mit kurzen Erläuterungstexten, Auszügen aus der Jurybewertung und vielen Abbildungen vorgestellt. Informationstafeln informieren über das Auswahlverfahren und die Zusammensetzung der Jury.

12.07.2017 Heilbronn Kalenderexport

3. Heilbronner Architekturgespräche 2017: Über den Tellerrand

Vortrag
Prof. Andreas Übele, Büro Übele, Stuttgart

Anerkannt als Fortbildung der AKBW
weitere Informationen: heilbronner-architekturgespraeche.de

13. - 14.7.2017 Amman, Jordanien Kalenderexport

The Global Forum for Rebuilding in the Conflict Zones

“The Global Forum for Rebuilding in the Conflict Zones” 2017 CONFERENCE will take place on the 13th & 14th July, 2017 at the cultural palace, Amman, Jordan. The event is recognized as the preeminent building & construction conference developed for professionals in the Industry. Impactful plenary sessions and panel discussions from top Government officials and leaders of construction companies bring to the forefront challenges faced, new insights into the business and opportunities in today’s construction industry. Participants will walk away with invaluable information and resources to assist them in meeting today’s challenges.

read more

20.07-01.10.2017 Stuttgart Kalenderexport

soziale stadt im bild

„das neue frankfurt“ in fotografien von matthias matzak

von 2008 an dokumentiert der frankfurter architekturfotograf matthias matzak die siedlungen und bauten des neuen frankfurt von architekten wie ernst may, martin elsaesser und anderen. auf hohem ästhetischem niveau vermitteln die bilder den heutigen zustand dieser reformarchitektur des frühen 20. jahrhundert. die ausstellung konfrontiert die farbfotografien matzaks mit schwarz-weiß-fotos von stuttgarter großwohnsiedlungen der nachkriegszeit. im spannungsfeld der medialen konfrontation werden unterschwellig fragen nach der sozialen stadt aufgeworfen. ist gestaltung und vermittlung von städtebau und architektur nur ein entbehrlicher luxus oder wesentliche notwendigkeit für ein soziales miteinander? 

eröffnung: mi 19.07.2017
architekturgalerie am weissenhof
Informationen: weissenhofgalerie.de

24.7.2017 Buchen (Odenwald) Kalenderexport

Wohnen + Baukultur: Chancen und Strategien für den Ländlichen Raum

Baukultur steht für unsere Region und schafft Verbundenheit mit der Heimat. Zeitgemäße Wohnangebote, lebendige Orts- und Stadtkerne, einladende Plätze und Grünanlagen, intakte Infrastrukturen – dies sind entscheidende Faktoren für eine bessere Lebensqualität in unseren Gemeinden. Die Attraktivität der Ortsmitte noch mehr in den Blick zu nehmen gehört zu den spezifischen Aspekten der Baukultur im Ländlichen Raum.

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, Perspektiven für die regionale Baukultur, auch anhand von Beispielen aus der Praxis, zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Termin, Veranstaltungsort und weitere Informationen:
24. Juli 2017, Buchen (Odenwald)

Veranstalter: Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg, Architektenkammer Baden-Württemberg, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg 

Die Tagungen werden von der Architektenkammer als Fortbildung anerkannt.

31.07-10.09.2017 Bruchsal Kalenderexport

Ausstellung zum Staatspreis Baukultur in Bruchsal

Die Ausstellung zum Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2016 ist im August und Anfang September 2017 im Schloss Bruchsal zu sehen. Die sieben Preisträger, der Sonderpreis und die weiteren sechzehn für den Staatspreis Baukultur nominierten Projekte werden mit kurzen Erläuterungstexten, Auszügen aus der Jurybewertung und vielen Abbildungen vorgestellt. Informationstafeln informieren über das Auswahlverfahren und die Zusammensetzung der Jury.

09.09.2017 Schwäbisch Hall Kalenderexport

Eröffnungsveranstaltung zum Tag des offenen Denkmals

Die landesweite Eröffnung des diesjährigen Tags des offenen Denkmals findet am Samstag, den 9. September, in Schwäbisch Hall statt. Als exklusiver Ort wurde das Wahrzeichen der Stadt, die Kirche St. Michael mit ihrer eindrucksvollen Freitreppe, ausgewählt.

Nach dem Festakt leitet ein vielseitiges Programm in den Abend über. Führungen durch die reizvolle und illuminierte Altstadt von Schwäbisch Hall und abwechslungsreiche Aktionen bieten kleinen und großen Denkmal-Interessierten spannende Einblicke in die Geschichte und Denkmallandschaft der Stadt. Sie sind herzlich eingeladen, sich auf Entdeckungs-Tour zu begeben!

Weitere Informationen: www.denkmalpflege-bw.de/denkmale/tag-des-offenen-denkmals/eroeffnungsveranstaltung/

22.09.2017 Berlin Kalenderexport

Preisverleihung Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2017

Die feierliche Preisverleihung findet am 22. September 2017 im Stiftungsforum der Allianz Umweltstiftung in Berlin statt. Dieser Event ist das Veranstaltungshighlight und zugleich der krönende Abschluss des Wettbewerbes. Der Festakt ist ein Treffpunkt der Preisträger und Gewürdigten, Bauherren und Wettbewerbsteilnehmer, Landschaftsarchitekten und solchen, die es noch werden wollen, Gäste und Neugierigen, (In)Offiziellen und Begleiter.

Webseite: www.deutscher-landschaftsarchitektur-preis.de/preisverleihung

27.09-25.10.2017 Calw Kalenderexport

Ausstellung zum Staatspreis Baukultur in Calw

Die Ausstellung zum Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2016 ist Ende September bis Ende Oktober 2017 im Landratsamt Calw zu sehen. Die sieben Preisträger, der Sonderpreis und die weiteren sechzehn für den Staatspreis Baukultur nominierten Projekte werden mit kurzen Erläuterungstexten, Auszügen aus der Jurybewertung und vielen Abbildungen vorgestellt. Informationstafeln informieren über das Auswahlverfahren und die Zusammensetzung der Jury.

28.9.2017 Heilbronn Kalenderexport

Kongress Urbane Qualitäten

Heilbronn ist im Aufbruch – Herausforderungen der Innenentwicklung 

Keine vergleichbare Großstadt in Baden-Württemberg investiert so ambitioniert in ihre Zukunft wie derzeit Heilbronn. Dabei ist die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 der leistungsstarke Motor einer nachhaltigen Stadtentwicklung, von der auch künftige Generationen profitieren werden. Sie ist ein entscheidender Impulsgeber für die enorme Dynamik in der Stadt, die sich zur Bildungs- und Wissensstadt entwickelt und zunehmend junge und internationale Studierende anzieht. 

Kongressprogramm 

Begrüßung
Harry Mergel, Oberbürgermeister Heilbronn
Markus Müller, Präsident Architektenkammer Baden-Württemberg

Einführung
Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur, Potsdam

Uhr Stadtentwicklung Heilbronn
Wilfried Hajek, Baubürgermeister, Heilbronn

BUGA Heilbronn 2019
Hanspeter Faas, Geschäftsführer Bundesgartenschau Heilbronn 2019

Cities for People
Prof. Dr. Jan Gehl, Architekt, Stadtplaner, Gehl Architects Kopenhagen

Sense and sensuality – architecture as enrichment

Louisa Hutton, Sauerbruch Hutton, Berlin

Die Stadt aus der Landschaft entwickeln – Landschaftsstrategien im Kontext komplexer
städtischer Prozesse

Dr. Dagmar Lezuo, Landschaftsarchitektin, Karlsruhe

6 Foren zu den Kongressthemen

Neue Mobilität in einer modernen Stadt
Winfried Hermann, MdL, Minister für Verkehr, Baden-Württemberg

Podium Zukunft der Stadtentwicklung
Reiner Nagel im Gespräch mit Agnes Christner, Wilfried Hajek, Winfried Hermann, Elisabeth Merk, Markus Müller

weitere Informationen bei der AKBW

09.10.2017 Stuttgart Kalenderexport

42. BDA Wechselgespräch: Planlos schrumpfen und wachsen?

Teilnehmer:
OB Barbara Bosch, Reutlingen
Prof. Martin zur Nedden, Leiter Deutsches Institut für Urbanistik, Berlin
Dr. Wilhelm Klauser, InD-initialdesign, Berlin/Paris

Moderation: Christian Holl, Architekturpublizist, Stuttgart
WECHSELRAUM; Friedrichstraße 5, im Zeppelin Carré, 70174 Stuttgart; Uhrzeit 19:00
weitere Informationen: bda-bawue.de/kategorie/kalender/termine/

15.10-14.11.2017 Göppingen Kalenderexport

Ausstellung zum Staatspreis Baukultur in Göppingen

Die Ausstellung zum Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2016 ist im Oktober und November 2017 im Landratsamt Göppingen zu sehen. Die sieben Preisträger, der Sonderpreis und die weiteren sechzehn für den Staatspreis Baukultur nominierten Projekte werden mit kurzen Erläuterungstexten, Auszügen aus der Jurybewertung und vielen Abbildungen vorgestellt. Informationstafeln informieren über das Auswahlverfahren und die Zusammensetzung der Jury.

15.10-14.11.2017 Schwäbisch Hall Kalenderexport

Ausstellung zum Staatspreis Baukultur in Schwäbisch Hall

Die Ausstellung zum Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2016 ist im Oktober und November 2017 im Landratsamt Schwäbisch Hall zu sehen. Die sieben Preisträger, der Sonderpreis und die weiteren sechzehn für den Staatspreis Baukultur nominierten Projekte werden mit kurzen Erläuterungstexten, Auszügen aus der Jurybewertung und vielen Abbildungen vorgestellt. Informationstafeln informieren über das Auswahlverfahren und die Zusammensetzung der Jury.

18.10.2017 Neckarsulm Kalenderexport

4. Heilbronner Architekturgespräche 2017: Über den Tellerrand

Vortrag
Prof. Achim Menges, ICD, Stuttgart

Anerkannt als Fortbildung der AKBW
weitere Informationen: heilbronner-architekturgespraeche.de

20.10.2017 Freiburg im Breisgau Kalenderexport

2. Netzwerktreffen Gestaltungsbeirat

Als Folgeveranstaltung zum Treffen der Gestaltungsbeiräte im Rahmen des Konvents der Baukultur 2016 in Potsdam lädt die Stadt Freiburg im Breisgau ein zum 2. Netzwerktreffen Gestaltungsbeirat am

Freitag, 20. Oktober 2017, 9 bis 16 Uhr im Historischen Kaufhaus in Freiburg, Münsterplatz 24, 79098 Freiburg.

Am 19. Oktober 2017 findet um 20 Uhr als Auftakt der Veranstaltung eine Podiumsdiskussion zum Thema Gestaltungsbeirat statt.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit der Bundesstiftung Baukultur, dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, dem Bund Deutscher Architekten BDA, dem Deutschen Städtetag sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund.

weitere Informationen

13.11.2017 Stuttgart Kalenderexport

43. BDA Wechselgespräch: Respekt Denkmal oder Bausünde?

Teilnehmer:
Prof. Johannes Kister, kister scheithauer gross, Köln
Dietrich Lohmann, LOST Architekten, Basel
Prof. Dr. Claus Wolf, Landesamt für Denkmalpflege, Esslingen

Moderation: Burkhard Fröhlich, Chefredakteur DBZ DeutscheBauZeitschrift, Gütersloh
WECHSELRAUM; Friedrichstraße 5, im Zeppelin Carré, 70174 Stuttgart, 19:00 Uhr
weitere Informationen: bda-bawue.de/kategorie/kalender/termine/

29.11.2017 Heilbronn Kalenderexport

5. Heilbronner Architekturgespräche 2017: Über den Tellerrand

Vortrag
Florian Graf, Künstler und Architekt, Basel (CH)

Anerkannt als Fortbildung der AKBW
weitere Informationen: heilbronner-architekturgespraeche.de

11.12.2017 Stuttgart Kalenderexport

44. BDA Wechselgespräch: Angst Architekt quo vadis?

Teilnehmer:
Prof. Rainer Hascher, Hascher Jehle Architektur, Berlin
Markus Müller, Präsident Architektenkammer Baden-Württemberg
RA Dr. Carl-Stephan Schweer, Raue LLP, Berlin

Moderation: Roland Stimpel, Chefredakteur Deutsches Architektenblatt, Berlin
WECHSELRAUM; Friedrichstraße 5, im Zeppelin Carré, 70174 Stuttgart, 19 Uhr
weitere Informationen: bda-bawue.de/kategorie/kalender/termine/