Initiativen

Mittendrin ist Leben:
Grün in der Stadt

Marbach: Grüner Vorgarten

Ein privater Vorgarten mitten in der Siedlung wird Lebensraum und Schaufenster für Naturnähe und vielfältige Arten- und Pflanzenwelt.

Ausgangslage und Probleme

Die Besitzerin eines großzügigen Privatgrundstücks in Marbach plante, ihren Vorgarten neu anzulegen. Der ehemals blütenreiche Vorgarten war zuvor im Laufe der Jahre verwildert. Die aufwendige Pflege der Pflanzen konnte durch die Eigentümerin nicht mehr erbracht werden. In der gewachsenen und intakten Einfamilienhaus-Gegend wollte sie mit der neuen Gestaltung die mögliche Artenvielfalt und Naturnähe im Vorgarten zu veranschaulichen.

Lösungsansatz und Maßnahmen

Die Neugestaltung des 150 Quadratmeter großen Vorgartens sollte sich in erster Linie durch Langlebigkeit und geringen Pflegeaufwand auszeichnen. Ziel der Neustrukturierung und -bepflanzung des Vorgartens war eine naturnahe, arten- und blütenreiche Anlage, die ein großes Spektrum an Pflanzen und Lebensräumen für Tiere und Insekten bietet.

Blütenreichtum zu jeder Jahreszeit sollte durch Pflanzen mit unterschiedlichen Vegetationsperioden erreicht werden. Die wenig pflegeintensive Gartengestaltung wurde mit Entfernung der Wurzelunkräuter durch Bodenaustausch umgesetzt, wodurch zugleich eine nährstoffarme Grundlage für eine artenreiche Bepflanzung geschaffen werden sollte.

Materialien, die beim Rückbau der bestehenden Gartenlandschaft anfielen, wurden wiederverwertet und zu einem Steingartenhügel modelliert, der an einen bereits vorhandenen Teich anschließt. Die Vorgartenfläche wurde in unterschiedliche Teilbereiche gegliedert: Neben dem Steingarten entstanden unter anderem mageres Freiland, Prachtstauden und Teich- und Gehölzrandzonen. Neu angelegte Wege sorgen nun für eine klare Trennung der Bereiche. Damit neue Lebensräume für eine möglichst vielfältige Tierwelt entstehen können, wurden robuste einheimische Pflanzenarten ausgebracht.

Wirkung und Ausblick

Der private Vorgarten ist ein Beispiel für eine ökologisch wertvolle, pflegeleichte und zugleich optisch anspruchsvolle Gartengestaltung mitten im Siedlungsbestand. Die große Bandbreite unterschiedlicher Vegetationen wird von einer Vielzahl an Tieren als Lebensraum angenommen. Zu beobachten sind u.a. Eidechsen, Libellen, Kröten, Bienen und Schmetterlinge. Da der Fokus auf einer vielfältigen Pflanzenwelt liegt, blüht es in dem Vorgarten zu allen Jahreszeiten. Es bietet sich stets ein neues Erscheinungsbild; die Teilbereiche des Gartens eröffnen unterschiedlichste Perspektiven.

Durch den geminderten Pflegeaufwand und die kostenbewusste Umsetzung ist der langfristige Bestand des Vorgartens gesichert. Die Freude am ökologischen Wert des Ortes, seiner Naturnähe und seinem Beitrag zur Artenvielfalt und zur gestalterischen Aufwertung werden noch viele Passantinnen und Passanten mit der Bauherrin teilen können.