Beirat

BDA Baden-Württemberg

BDA Baden-Württemberg

Der Bund Deutscher Architekten BDA wurde 1903 als Vereinigung freiberuflich tätiger Architektinnen und Architekten gegründet, um eine qualitative Verbesserung der gebauten Umwelt zu erreichen. 900 ordentliche und 70 außerordentliche Mitglieder bilden in 15 Kreisgruppen den BDA Baden-Württemberg. Die Aufnahme in den BDA erfolgt durch Berufung.

Buchreihe „Architektur in Baden-Württemberg“

Anläßlich der Verleihung des Hugo-Häring-Landespreises erscheint seit 1980 alle drei Jahre ein neuer Band der Reihe „Architektur in Baden-Württemberg“, in der alle ausgezeichneten Bauwerke dokumentiert werden.

Alle Preisträger seit 2003 sind außerdem auf der Website http://www.bda-bawue.de zu finden

Der WECHSELRAUM

Der WECHSELRAUM ist Sitz des Bundes Deutscher Architekten BDA Baden-Württemberg in Stuttgart. Er ist als kleiner, aber feiner, frei bespielbarer Raum für Vorträge, Architekturgespräche, Podiumsdiskussionen und Ausstellungen konzipiert. Seit 2011 werden jährlich sechs WECHSELGESPRÄCHE mit renommierten, interdisziplinären Teilnehmern zu aktuellen Themen aus dem Bereich der Architektur und des Bauens veranstaltet. Gleichzeitig ist der WECHSELRAUM Treffpunkt und räumliches Gesicht des BDA Baden-Württemberg.

Internetseite: http://www.wechselraum.de/

Der Hugo-Häring-Preis

Seit 1969 verleiht der BDA Baden-Württemberg in dreijährigem Rhythmus den Hugo-Häring-Landespreis an Architekten und Bauherren für ihr gemeinsames Werk.

Der Hugo-Häring-Preis ist ein zweistufiger Preis, das Auswahlverfahren erstreckt sich über 2 Jahre:

1. Stufe: Hugo-Häring-Auszeichnung in den 15 BDA Kreisgruppen
2. Stufe: Hugo-Häring-Landespreis.

Der Hugo-Häring-Landespreis wird aus den in der ersten Stufe ausgezeichneten Bauten ausgewählt. Es können mehrere gleichrangige Preisträger gewürdigt werden.