Kinder/Jugend­liche/Senioren
als Nutzer

Die Ansprüche besonders junger sowie älterer Mitmenschen sind vielfältig. Raum und Möglichkeit für Bildungsangebote und Freizeitnutzung, aber auch Orte der Begegnung und der persönlichen Entfaltung sind gefragt.

Was die Mehrgenerationenhäuser für das Wohnen bedeuten, sind es Orte wie Stadtteilzentren oder Gemeinschaftsgärten, wo jung und alt Angebote finden, die sich an ihren Lebensphasen orientieren. Für lebendige Kommunen ist es unabdingbar, solche Orte zu schaffen. Welche guten Ideen und Praxisbeispiele es hierzu in Baden-Württemberg gibt, lesen Sie hier.

Oops, an error occurred! Code: 2024062107463617b60a6b