aktiv

IBA Basel 2020

Gemeinsam über Grenzen wachsen

Die IBA Basel ist ein auf zehn Jahre angelegter dynamischer Regional- und Stadtentwicklungsprozess, der zur Steigerung der Lebensqualität für die Bewohnerinnen und Bewohner des Raumes wie auch der touristischen und wirtschaftlichen Attraktivität der gesamten Region beiträgt.

Internationale Bauausstellungen zählen seit mehr als 100 Jahren zu den erfolgreichsten Instrumenten der Raum- und Stadtentwicklung in Deutschland. Die IBA Basel 2020 ist die erste Internationale Bauausstellung, die dieses Format über die Grenze trägt und gleichzeitig in Deutschland, Frankreich und der Schweiz stattfindet.

Die lange Tradition der bisher schon bestehenden trinationalen Zusammenarbeit hat gezeigt, dass die bestehenden Planungsinstrumente und Kooperationsmodelle um ein effektives grenzüberschreitendes Entwicklungs- und Steuerungsmanagement ergänzt werden mussten. Die IBA Basel hat diese anspruchsvolle Aufgabe übernommen. Nach dem Motto „Gemeinsam über Grenzen wachsen“ fördert die IBA Basel die Planung und Umsetzung von hochwertigen Architektur-, Städtebau-, Landschafts- und Kulturprojekten, die einen grenzüberschreitenden Nutzen für die Region entwickeln und zu einer nachhaltigen Steigerung der Lebensqualität sowie der touristischen und wirtschaftlichen Attraktivität des Gesamtraumes beitragen. Die trinationale Region soll für die Bevölkerung erlebbare Realität werden und als solche ein neues, starkes Selbstbewusstsein entwickeln und internationale Strahlkraft entfalten.

Auf Projektebene wird die IBA Basel bislang durch die Realisierung erster Vorhaben wie zum Beispiel des Projekts „24 Stops“, der Wegeverbindung zwischen der Fondation Beyeler in Riehen und dem Vitra Campus in Weil am Rhein, dem Rheinuferweg Basel St. Johann – Huningue, der Verlängerung der Tram 3 nach Saint-Louis oder der trinationalen Stadtteilentwicklung „3Land“ für die Bevölkerung sichtbar. Insgesamt haben bereits drei Projekte ein IBA-Label erhalten, zudem sind 32 Projekte nominiert oder vornominiert. Die Planung und Realisierung der Projekte wird durch die IBA Basel in einem mehrstufigen Qualifizierungs- und Auswahlverfahren fachlich begleitet und in Form von Studien, Veranstaltungen und Planungswettbewerben unterstützt.