Städtebau

Stärkung der Zentren

Freudenberg: Mainviertel

Die Stadt Freudenberg am Main stand vor einer großen Herausforderung: aufgrund ihrer schwierigen topographischen Lage zwischen Berg und Fluss, der hohen Verkehrsbelastung einer Landesstraße und dem sich abzeichnenden demographischen Wandel mussten zukunftsweisende Entscheidungen getroffen werden, um die historische Altstadt als Wohnquartier und Handelsstandort zu erhalten.

Im Mittelpunkt der Planungen stand, den unverwechselbaren Charakter der historischen Stadtanlage als Burgsiedlung zu erhalten und die beengte Lage mit der Gestaltung neuer Freiräume zu beleben. Die dicht bebaute historische Altstadt selbst steht als Gesamtanlage unter Denkmalschutz, weswegen die innovativen und zukunftsfähigen Lösungen in enger Abstimmung mit dem Landesdenkmalamt erfolgen mussten.

Private und öffentliche Flächen konnten im Zuge dieser Maßnahmen neu geordnet werden. So wurde Hauseigentümern die Möglichkeit gegeben, die eigenen Freiräume zur Stadtmauer hin zu erweitern oder Garagen mit darüber liegenden Terrassen zu errichten, während die Stadt das Mainvorland neu gestaltete und gleichermaßen effektiven Hochwasserschutz wie auch attraktiven öffentlichen Freiraum entlang der Uferpromenade schuf.

Das Mainviertel, das Burgviertel und das Mainvorland wurden im Zeitraum zwischen 2000 und 2017 umfassend saniert. Innerhalb der Stadtmauern konnten der historische Gebäudebestand behutsam auf modernen Standard gebracht und ein ansprechendes Wohnumfeld geschaffen werden, während die Gemeinde sich zum Main hin mit einem neuen Gesicht präsentiert.

Das Gesamtprojekt wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet:

  • 2002 Auszeichnung Zukunft für urbane Zentren, städtebaulicher Denkmalschutz und Stadtgestaltung, Bundesbauministerium und Deutsche Stiftung Denkmalschutz
  • 2006 Nominierung Deutschland - 365 Orte im Land der Ideen, Initiative der Bundesregierung und des Bundesverbandes der deutschen Industrie
  • 2007 Auszeichnung über die Vereinbarkeit von Bauen und Architektur, Architektenkammer Berlin

Ausführliche Informationen erhalten Sie hier.