Betrifft

Termine

Hier finden Sie eine Auswahl an Veranstaltungen und sonstigen Terminen (Projektaufrufe etc.), die unsere Netzwerkpartner mitgeteilt haben.

Gerne können Sie uns auch interessante Termine melden.

Aufgrund der Corona-Pandemie werden zahlreiche Veranstaltungen auch kurzfristig abgesagt oder verschoben. Wir bitten Sie daher, sich vor Besuch einer Veranstaltung selbst zu informieren ob diese stattfindet.

Termine

5. April 2021 bis 17. September bundesweit Kalenderexport

Wettbewerb Europan 16 „Living Cities – Lebendige Städte“

Am 5. April 2021 startet das neue Wettbewerbsverfahren Europan 16 zum Thema „Living Cities – Lebendige Städte“. Deutschland ist mit 5 Standorten vertreten. Die Anmeldung und Abgabe der Wettbewerbsarbeiten ist bis zum 17. September möglich.

Ziel des Wettbewerbs ist die Entwicklung von Ideen für vernachlässigte, brachliegende, leere, stigmatisierte oder monofunktional genutzten Flächen, um diese wieder zu lebendigen, integrativen und durchmischten Stadträumen zu transformieren.

Am 7. Mai findet die Auftaktveranstaltung von Europan Deutschland statt, in der die 5 deutschen Standorte mit ihren Aufgabenstellungen präsentiert werden und Expert·innen aus Architektur- und Städtebau mit Kurz-Inputs das Thema „Living Cities – Lebendige Städte“ beleuchten.

Weitere Informationen zum Wettbewerb

Weitere Informationen zur Auftaktveranstaltung am 7.Mai

18. - 19. Mai 2021 Online Kalenderexport

Konvent der Baukultur

Aufgrund der anhaltenden Corona-Situation muss der Konvent der Baukultur leider erneut verschoben werden. Er findet nun am 3. und 4. Mai 2022 statt. Der baukulturelle Diskurs wird aber dennoch aufrechterhalten. Die Bundesstiftung Baukultur veranstaltet deshalb am 18. und 19. Mai 2021, dem ursprünglich vorgesehenen Datum des Konvents, das „Studio Baukultur“ - eine Online-Debatte mit fachlichen Beiträgen für einen lebendigen Austausch.

Die bereits vorbereitenden Foren und Debatten der Basislager werden dort in kleiner Runde der Referentinnen und Referenten vor Ort durchgeführt, live übertragen und aufgezeichnet.

Veranstalter: Bundesstiftung Baukultur

Weitere Informationen zum Konvent der Baukultur

19.Mai 2021, 18:15 Uhr Online Kalenderexport

Positionen - Mittwochabend-Vorträge der Technischen Universität Darmstadt

Die Mittwochabend-Vorträge sind die meistbesuchte, studienunabhängige Vortragsreihe der Technischen Universität Darmstadt. Die Tradition der öffentlichen Vortragsreihe am Fachbereich Architektur besteht bereits seit 1968 und wird seitdem von Professor*innen, Mitarbeitenden und Studierenden organisiert. Seit 2008 liegen die Konzeption und Organisation in den Händen des Fachgebiets Entwerfen und Baugestaltung von Prof. Wolfgang Lorch.

Vortrag am 19. Mai 2021:

Markus Innauer, Sven Matt

Innauer Matt Architekten, Bezau

„Zwischendrin“

Zu mehr Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen

20. Mai 2021 Online Kalenderexport

Der Ländliche Raum im Dialog von Wissenschaft und Praxis: Daseinsvorsorge und gleichwertige Lebensverhältnisse

Die Qualität der Daseinsvorsorge beeinflusst maßgeblich die Zukunftschancen einer Region. Gute Angebote etwa bei Mobilität, Bildung, Breitbandinfrastruktur oder medizinischer Versorgung sind wichtige Elemente gleichwertiger Lebensverhältnisse. Damit strukturelle Risiken einer Region frühzeitig erkannt werden können, brauchen Entscheidungsträger vor Ort verlässliche Daten und gut aufbereitete Szenarien. Auf der Veranstaltung wird deshalb der Frage nachgegangen, wie ein besseres „Raumwissen“ zur Sicherung der Alltagsversorgung beitragen kann.

Veranstalter: Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg, Gemeindetag Baden-Württemberg, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Zu weiteren Informationen und Anmeldung

20.05.21, 18:00 Uhr Online Kalenderexport

NEQ Talks – Nachhaltigkeits- und Energiemanagement im Quartier: von der Theorie zur Praxis“

Die Städte verpflichten sich zur Klimaneutralität – so die Theorie. Aber wie geschieht das in der Praxis? Was sind die Wege und Möglichkeiten zu Netto-Null-Emissionen? Prof. Dr. Uwe Schneidewind und Pascal Biesenbach stellen vor, was Wuppertals Klimaschutzkonzept vorsieht und gehen am Beispiel des Klimaquartier Wuppertal-Arrenberg ins Detail. Sie berichten aus der Praxis, welche Rolle urbane Räume in der Energiewende haben und was heute schon passieren kann und muss, um die Klimaziele 2050 zu erreichen.

Veranstalter: Lehrstuhl und Institut für Städtebau, Forschungskolleg Nachhaltige Energiesysteme im Quartier, RWTH Aachen

Zu weiteren Informationen

26.Mai 2021, 18:15 Uhr Online Kalenderexport

Positionen - Mittwochabend-Vorträge der Technischen Universität Darmstadt

Die Mittwochabend-Vorträge sind die meistbesuchte, studienunabhängige Vortragsreihe der Technischen Universität Darmstadt. Die Tradition der öffentlichen Vortragsreihe am Fachbereich Architektur besteht bereits seit 1968 und wird seitdem von Professor*innen, Mitarbeitenden und Studierenden organisiert. Seit 2008 liegen die Konzeption und Organisation in den Händen des Fachgebiets Entwerfen und Baugestaltung von Prof. Wolfgang Lorch.

Vortrag am 26. Mai 2021:

Jakob Dunkl, Gerd Erhartt, Peter Sapp

querkraft architekten, Wien

„emotionale nachhaltigkeit“

Zu mehr Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen

31. Mai, 18:00 Uhr Online Kalenderexport

Revier_Talks_Raum -– Veranstaltungsreihe an der Fakultät für Architektur der RWTH Aachen

Der Revierknoten Raum etabliert ein Veranstaltungsformat „REVIER_TALKS_RAUM“, das dazu dient, den Prozess der Erstellung der Integrierten Raumstrategie für das Rheinische Revier möglichst transparent zu kommunizieren und die interessierten Akteure in der Region einzubinden. Dabei werden Aktivitäten, Planungen und Prozesse vorgestellt sowie Konzepte aus unterschiedlicher Perspektive diskutiert.

Thema am 31. Mai 2021:

Neuerfindung des Rheinischen Reviers: Neue Stadtgründung und neue Hochschule?

Alle Termine im Detail

1. Juni 2021, 18:00 Uhr Online Kalenderexport

Innovation und Raum – Städtebauliches Kolloquium an der Fakultät für Architektur der RWTH Aachen

Die Veranstaltungsreihe „Städtebauliches Kolloquium“ an der Fakultät für Architektur der RWTH Aachen thematisiert im Sommer 2021 die Rolle von Innovationen und deren räumliche Aus- und Wechselwirkungen mit dem urbanen Raum: Wie entsteht Innovation? Inwiefern können Innovationen zur Neuerfindung der Innenstädte und der Ortskerne beitragen? Welche Wechselbeziehungen bestehen zwischen technischen und sozialen Innovationen? Wie können Innovationen den Beteiligungsprozess mit der Bürgerschaft befördern? Können Innovationen einen Qualitätssprung in der Stadtentwicklung und -gestaltung befördern?

Thema am 1.Juni 2021 – „Innovation und die Neuerfindung von Innenstadt und Region“

Veranstalter:

• RWTH Aachen, Fakultät Architektur, Lehrstuhl und Institut für Städtebau

• ILS Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH, Dortmund

• Netzwerk Innenstadt NRW

• Förderverein aachen_fenster – raum für bauen und kultur e.V.

• Region Aachen – Zweckverband

Zu weiteren Informationen

2.Juni, 18:15 Uhr Online Kalenderexport

Positionen - Mittwochabend-Vorträge der Technischen Universität Darmstadt

Die Mittwochabend-Vorträge sind die meistbesuchte, studienunabhängige Vortragsreihe der Technischen Universität Darmstadt. Die Tradition der öffentlichen Vortragsreihe am Fachbereich Architektur besteht bereits seit 1968 und wird seitdem von Professor*innen, Mitarbeitenden und Studierenden organisiert. Seit 2008 liegen die Konzeption und Organisation in den Händen des Fachgebiets Entwerfen und Baugestaltung von Prof. Wolfgang Lorch.

Vortrag am 02. Juni 2021:

Job Floris

Monadnock, Rotterdam

„Aemulatio“

Zu mehr Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen

04. – 05. Juni 2021 Online Kalenderexport

7. Hochschultag der Nationalen Stadtentwicklungspolitik

Der 7. Hochschultag der Nationalen Stadtentwicklungspolitik findet am 04. und 05. Juni 2021 in Berlin statt.

Mit dem Thema „planning for future – Transformation gestalten“ wird die Frage nach der gesellschaftlichen Verantwortung für die langfristige Entwicklung unserer Umwelt im Spannungsfeld der Veränderungen durch Klimawandel, Corona-Pandemie, Globalisierung, Digitalisierung sowie die Energie- und Mobilitätswende und die damit verbundenen Herausforderungen für die Stadtentwicklungsplanung in dieser und der nächsten Generation diskutiert.

Die Kongressteilnahme ist kostenfrei.

Nähere Informationen, zusammenfassende Dokumentationen der bisherigen Hochschultage sowie einen Infoservice der DASL zur Veröffentlichung des Programms

30. April bis 6. Juni 2021 Weil am Rhein Kalenderexport

IBA Basel Expo - Gemeinsam über Grenzen wachsen

Die Inhalte der IBA Basel Expo sind heute aktueller denn je. Wie gross die Herausforderung sein kann, eine im Alltag fast unsichtbare Grenze im Dreiländereck von Deutschland, Frankreich und der Schweiz während einer Pandemie zu passieren, entspricht dem Alltag einer koordinierten länderübergreifenden Raumplanung.

Die IBA Basel Expo mit dem Titel «Gemeinsam Grenzen überschreiten» zeigt, wie durch innovative Wege, über Grenzen hinweg, neue Lebensräume für die Bevölkerung geschaffen werden. Die entstandenen Projekte werden erlebbar, Prozesse und Akteure sichtbar. 

Aufgrund der Covid-19-Pandemie konnte die IBA Basel Expo nicht wie vorgesehen am 27. Juni 2020 beginnen, sondern wird auf den kommenden Frühling verschoben. Das neue Zeitfenster lautet 30. April bis 6. Juni 2021. Eine erste grenzüberschreitende IBA abzuschliessen ohne tatsächlich die Grenzen passieren zu können, war für den IBA Präsidenten und Regierungsrat Hans-Peter Wessels und die Geschäftsführerin Monica Linder-Guarnaccia undenkbar. Der politische Lenkungsausschuss der IBA Basel folgte der Empfehlung aufgrund der aktuellen Entwicklungen um das Coronavirus und die damit verbundenen behördlichen Regelungen, die IBA Schlusspräsentation um ein Jahr zu verschieben.

Ort: Dome, Vitra Campus, Charles-Eames-Straße 2, 79576 Weil am Rhein

Weitere Infos zur IBA Basel Expo finden Sie hier oder auf der Homepage der IBA Basel Expo.

07.06.2021, 18:30–20:00 Uhr Online Kalenderexport

Webtalk: Brauchen Kleinstädte eine bessere politische Lobby?

Kleinstädte sind ein prägendes Element der deutschen Städtelandschaft. Trotz ihrer sozialen und wirtschaftlichen Bedeutung schwankt das Bild der Kleinstadt in der öffentlichen Debatte zwischen touristischer Fachwerk-Idylle und abgehängtem Plattenbau-Ghetto – in Sachsen ebenso wie in Bayern. Mit der Webtalk-Reihe „Kleinstädte in Deutschland – Potenziale, Herausforderungen und neue Ideen“ will die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung (SLpB) dieses Bild ausloten, differenzieren und mit Akteurinnen und Akteuren vor Ort, mit Fachleuten und mit Menschen, für die Kleinstadt Heimat ist, ins Gespräch kommen. Da Kleinstädte vielfältig sind und große Potentiale haben, mitunter aber auch Standortnachteile aufweisen, widmet diese Veranstaltung sich der Frage: „Brauchen Kleinstädte eine bessere politische Lobby?“.

Die Webtalk-Reihe ist eine Kooperation der Sächsische Landeszentrale für politische Bildung (SLpB) mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) und dem Deutschen Landkreistag (DLT) mit freundlicher Unterstützung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und Heimat (BMI).

Zu weiteren Informationen

08. Juni 2021 Online Kalenderexport

Digital-Kongress „Lokale Demokratie: Gemeinsam Stadt gestalten“

Der Digital-Kongress „Lokale Demokratie: Gemeinsam Stadt gestalten“ wird am Dienstag, 8. Juni 2021, von 14.00-18.00 Uhr live aus der Urania Berlin übertragen.

Der Kongress befasst sich mit aktuellen Herausforderungen der lokalen Demokratie und den daraus resultierenden Fragestellungen für eine zukunftsfähige, am Gemeinwohl orientierte Stadtentwicklung.

Mit filmischen Einspielern, Vorträgen, einer Gesprächsrunde und einem Zwischenruf des Stand-Up-Künstlers Moritz Neumeier wird eine abwechslungsreiche Auseinandersetzung mit dem Thema gebildet. Der Nachmittag schließt mit einem Festvortrag von Bundespräsident a. D. Joachim Gauck.

Für die weitere fachliche Vertiefung finden in den Tagen nach dem Kongress vier Online Workshops statt. Die Teilnahme an Kongress und Workshops ist kostenlos. Anmeldeschluss ist am 4. Juni 2021.

Weitere Informationen und Anmeldungen

08.06.2021 Online Kalenderexport

Seminarreihe „Auf Zukunftskurs: Öffentliches Bauen mit Holz"

Klimafreundliches Bauen mit nachhaltigen, biobasierten Materialien ist mit Blick auf die Auswirkungen des Klimawandels unumgänglich. Die Veranstaltungsreihe „Auf Zukunftskurs: Öffentliches Bauen mit Holz“ wird nach dem Startschuss im Februar 2020 ab 16. März 2021 vorerst als Online-Reihe fortgeführt.

Termine 2021:

• 16.03.2021

• 08.06.2021

• 16.09.2021

• 09.11.2021

Veranstalter: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. in Kooperation mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund

Zu Programm und Anmeldung

9.Juni 2021, 18:15 Uhr Online Kalenderexport

Positionen - Mittwochabend-Vorträge der Technischen Universität Darmstadt

Die Mittwochabend-Vorträge sind die meistbesuchte, studienunabhängige Vortragsreihe der Technischen Universität Darmstadt. Die Tradition der öffentlichen Vortragsreihe am Fachbereich Architektur besteht bereits seit 1968 und wird seitdem von Professor*innen, Mitarbeitenden und Studierenden organisiert. Seit 2008 liegen die Konzeption und Organisation in den Händen des Fachgebiets Entwerfen und Baugestaltung von Prof. Wolfgang Lorch.

Vortrag am 09. Juni 2021:

Donatella Fioretti

Bruno Fioretti Marquez, Berlin

„Hunting of the Snark“

Zu mehr Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen

14. - 15.06.2021 Online Kalenderexport

Klimafreundlich, digital, zukunftsfest: Konferenz für Landkreise im Klimaschutz

Die Landkreise spielen eine zentrale Rolle im kommunalen Klimaschutz. Sie koordinieren gemeinsame Aktivitäten und Projekte im Landkreis und stehen kreisangehörigen Städten und Gemeinden mit Rat und Tat beiseite. Die Konferenz thematisiert die Fragen, welche Instrumente für eine klimagerechte Entwicklung zur Verfügung stehen, wie es gelingt, Energie- und Ressourcenschutz in den Querschnitt der Verwaltung zu bringen und wie Landkreise öffentliche und private Unternehmen als Partner gewonnen werden können.

Veranstalter: Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu) in Kooperation mit Deutscher Landkreistag (DLT)

Zu Informationen und Anmeldung

14. Juni 2021 Online Kalenderexport

Baukulturdialoge - Baukultur trifft Alltag

Allzu oft vermitteln Architekturzeitschriften und Museen ein geschöntes Bild der Wirklichkeit, indem sie allein die herausragenden Beispiele zeigen, den weniger befriedigenden Durchschnitt hingegen ausklammern. Das vierte Veranstaltungsformat der Baukultur-Dialogreihe richtet das Augenmerk auf Architekturen des Alltags und hinterfragt, ob wir der entworfenen Umwelt die gleiche Wertschätzung als potentielle Wissensräume entgegenbringen und was von diesen Bauten baukulturell gelernt werden kann.

In Kooperation mit „ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory“ hat die Bundesstiftung Baukultur im Februar 2021 die Dialogreihe „Wissensräume unserer Gesellschaft“ gestartet. In fünf Terminen werden die vielfältigen und wechselwirksamen Beziehungen zwischen Wissen und Raum beleuchtet und mögliche zukünftige Szenarien diskutiert.

Weitere Informationen

14. Juni 2021, 19:00 Uhr Online Kalenderexport

Ifag um sieben online – Der Eingang der Moderne: Extravaganz und Understatement im europäischen Villenbau der 1920er und 30er Jahre

Architekturgeschichte zum Staunen und Mitdiskutieren: das Institut für Architekturgeschichte lädt ein zu Vorträgen und Gesprächen: vom Bericht aus der Forschungswerkstatt, aus Archiven, vom Baugerüst oder aus dem Planungsbüro – ifag um sieben ist verlässlich vielfältig.

Thema am 14. Juni 2021

Der Triumph der maniera italiana - Die Keyzerspoort in Antwerpen

Dr. Marion Hilliges, Berlin

Zu weiteren Informationen

17. Juni 2021 Online Kalenderexport

Der Ländliche Raum im Dialog von Wissenschaft und Praxis: Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum unter der Lupe

Seit über 25 Jahren ist das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) das zentrale Förderprogramm für die Strukturentwicklung im Ländlichen Raum Baden-Württembergs. Um zu überprüfen, ob die eingesetzten Mittel auch die gewünschten Effekte erzielen, hat das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg eine Evaluierung in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse werden auf der Veranstaltung präsentiert und zur Diskussion gestellt.

Veranstalter: Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg, Gemeindetag Baden-Württemberg, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Zu weiteren Informationen und Anmeldung

bis 20. Juni 2021 bundesweit Kalenderexport

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden

Der Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden ist gestartet. Ab sofort können sich Kommunen jeder Größe, die eine umfassende, nachhaltige Stadtentwicklung betreiben, bereits erfolgreiche Nachhaltigkeitsprojekte realisiert haben und ihrer Globalen Verantwortung dabei gerecht werden, um den 14. Deutschen Nachhaltigkeitspreis bewerben. Die Bewerbung ist bis zum 20. Juni möglich und erfolgt über einen Online-Fragebogen.

Weitere Informationen

28. Juni 2021, 18:00 Uhr Online Kalenderexport

Revier_Talks_Raum -– Veranstaltungsreihe an der Fakultät für Architektur der RWTH Aachen

Der Revierknoten Raum etabliert ein Veranstaltungsformat „REVIER_TALKS_RAUM“, das dazu dient, den Prozess der Erstellung der Integrierten Raumstrategie für das Rheinische Revier möglichst transparent zu kommunizieren und die interessierten Akteure in der Region einzubinden. Dabei werden Aktivitäten, Planungen und Prozesse vorgestellt sowie Konzepte aus unterschiedlicher Perspektive diskutiert.

Thema am 28. Juni 2021:

Auf dem Weg zu „Orten der Zukunft“: Morschenich, Holzweiler, Inden

Alle Termine im Detail

29. Juni 2021, 18:00 Uhr Online Kalenderexport

Innovation und Raum – Städtebauliches Kolloquium an der Fakultät für Architektur der RWTH Aachen

Die Veranstaltungsreihe „Städtebauliches Kolloquium“ an der Fakultät für Architektur der RWTH Aachen thematisiert im Sommer 2021 die Rolle von Innovationen und deren räumliche Aus- und Wechselwirkungen mit dem urbanen Raum: Wie entsteht Innovation? Inwiefern können Innovationen zur Neuerfindung der Innenstädte und der Ortskerne beitragen? Welche Wechselbeziehungen bestehen zwischen technischen und sozialen Innovationen? Wie können Innovationen den Beteiligungsprozess mit der Bürgerschaft befördern? Können Innovationen einen Qualitätssprung in der Stadtentwicklung und -gestaltung befördern?

Thema am 29. Juni 2021 – „Soziale Innovation – mit und durch die Bürgerschaft“

Veranstalter:

• RWTH Aachen, Fakultät Architektur, Lehrstuhl und Institut für Städtebau

• ILS Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH, Dortmund

• Netzwerk Innenstadt NRW

• Förderverein aachen_fenster – raum für bauen und kultur e.V.

• Region Aachen – Zweckverband

Zu weiteren Informationen

12. Juli 2021, 19:00 Uhr Online Kalenderexport

Ifag um sieben online – Der Eingang der Moderne: Extravaganz und Understatement im europäischen Villenbau der 1920er und 30er Jahre

Architekturgeschichte zum Staunen und Mitdiskutieren: das Institut für Architekturgeschichte lädt ein zu Vorträgen und Gesprächen: vom Bericht aus der Forschungswerkstatt, aus Archiven, vom Baugerüst oder aus dem Planungsbüro – ifag um sieben ist verlässlich vielfältig.

Thema am 12. Juli 2021

Der Eingang der Moderne: Extravaganz und Understatement im europäischen Villenbau der 1920er und 30er Jahre

Dr. Viviane Taubert, Berlin

Zu weiteren Informationen

3. September 2021 Online Kalenderexport

Baukulturdialoge - Lernort Stadt

Jenseits klassischer Bildungseinrichtungen bietet auch die Stadt selbst unzählige Möglichkeiten des Lernens. Im öffentlichen Raum der Stadt lernen wir Dinge, die sich nicht auf den Lehr- und Lehrplänen der Institutionen und im Programm der Kultureinrichtungen wiederfinden. Somit widmet sich die Abschlussveranstaltung der Dialogreihe der Stadt als einem allen zugänglichen Möglichkeits-, Handlungs- und Wissensraum.

In Kooperation mit „ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory“ hat die Bundesstiftung Baukultur im Februar 2021 die Dialogreihe „Wissensräume unserer Gesellschaft“ gestartet. In fünf Terminen werden die vielfältigen und wechselwirksamen Beziehungen zwischen Wissen und Raum beleuchtet und mögliche zukünftige Szenarien diskutiert.

Weitere Informationen