Betrifft

Termine

Hier finden Sie eine Auswahl an Veranstaltungen und sonstigen Terminen (Projektaufrufe etc.), die unsere Netzwerkpartner mitgeteilt haben.

Gerne können Sie uns auch interessante Termine melden.

Aufgrund der Corona-Pandemie werden zahlreiche Veranstaltungen auch kurzfristig abgesagt oder verschoben. Wir bitten Sie daher, sich vor Besuch einer Veranstaltung selbst zu informieren ob diese stattfindet.

Termine

30.09.2021, 09.30 – 16.30 Stuttgart Kalenderexport

Fachexkursion zu Wohnungsbau- und Stadtentwicklungsprojekten zwischen Stuttgart und Schwäbisch Gmünd

Die Bundesstiftung Baukultur und das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Städtetag, dem Gemeindetag und dem Landkreistag Baden-Württemberg am Donnerstag, 30. September 2021, zu einer Bus-Exkursion zu interessanten Wohnungsbau- und Stadtentwicklungsprojekten zwischen Stuttgart und Schwäbisch Gmünd ein.

Die Exkursion wird um 09:30 Uhr in der Jägerstrasse 36, 70174 Stuttgart (vor der LBS) starten und gegen 16:30 Uhr in Schwäbisch Gmünd enden.

 

Die Anmeldung sowie Details zum Werkstattprogramm finden Sie hier.

30.09. – 01.10.2021 Schwäbisch Gmünd Kalenderexport

Baukulturwerkstatt Schwäbisch Gmünd – Lebensräume umbauen

Unsere Lebensräume – ob in der Stadt, auf dem Land oder dazwischen – unterliegen seit jeherstetigen Veränderungen. Dennoch stellt uns die heutige Zeit vor einige besondere Herausforderungen: Die Bewältigung der Klimakrise und mit ihr ein Wandel in Mobilität und Lebensalltag.

Die Bundesstiftung Baukultur lädt gemeinsam mit der Stadt Schwäbisch Gmünd und dem Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen Baden-Württemberg am 30. September und 1. Oktober 2021 zur Baukulturwerkstatt „Lebensräume umbauen“ nach Schwäbisch Gmünd ein.

Die Anmeldung sowie Details zum Werkstattprogramm finden Sie hier.

4. Oktober 2021 Stuttgart Kalenderexport

16. SCHWÄBISCHER STÄDTE-TAG - Tagung „Der öffentliche Raum - neu gedacht, neu geplant“

Attraktiv gestaltete, öffentliche Räume stehen aktuell im Fokus der städtebaulichen Diskurse. Gerade die Corona-Pandemie macht deutlich, wie wichtig der öffentliche Raum ist. Höchste Zeit, ihn wieder zu entdecken und neu zu denken.

Welche Möglichkeiten bestehen, den öffentlichen Raum zu vitalisieren, soll Inhalt des 16. Schwäbischen Städte-Tags sein. Dieses Forum für Städteplaner*innen, Architekten*innen, Landschaftsplaner*innen, Bauverwaltung und interessierten Bürger*innen geht mit herausragenden Planern beispielhaft auf das Thema ein.

Besonders interessant wird die Veranstaltung auch durch die Vorstellung des Baukulturberichts 2020/21 der Deutschen Stiftung Baukultur, der ebenfalls den öffentlichen Raum zum Gegenstand hat.

VERANSTALTER: Schwäbische Heimatbund e.V., gemeinsam mit der Architektenkammer Baden-Württemberg, dem Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen Baden-Württemberg, in dem das Netzwerk Baukultur angesiedelt ist, sowie mit dem Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof.

 

Ort: Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Zeit: 4. Oktober 2021, 12:30–17:00 Uhr

 

Voraussichtliches Programm

Weitere Informationen und Anmeldung

5. Oktober 2021, 17.00 - 19.00 Uhr online Kalenderexport

Fachsymposium zur Ausstellungseröffnung „Staatspreis Baukultur BW“ aus der Landesvertretung Baden-Württemberg

Am Dienstag, den 5. Oktober 2021, 17.00 - 19.00 Uhr, findet das Fachsymposium anlässlich der Eröffnung der Ausstellungen „Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg“ und „Triple Wood – Nachhaltige Holzbaukultur im Alpenraum“ statt, das online aus der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin übertragen wird.

Unter dem Motto „Wir bauen heute die Welt von morgen“ folgen auf einen Impulsvortrag des Präsidenten der Architektenkammer Baden-Württemberg zwei Podiumsgespräche, die das hochaktuelle und drängende Thema des Wohnungsbaus aus einer stadtentwicklungspolitischen bzw. baukulturellen Perspektive beleuchten:

Im Zuge der ersten Gesprächsrunde sollen die Perspektiven des Wohnungsbaus im Spannungsfeld von Bezahlbarkeit und zukunftsweisenden städtebaulichen Qualitäten diskutiert werden. Die zweite Gesprächsrunde soll auf dieser Basis praxisnah konkretisieren und diskutieren, welche Lösungsansätze zukunftsweisend sein können, wobei der urbane Holzbau den thematischen Schwerpunkt bildet.

 

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm auf der Anmeldeseite.

bis 8. Oktober 2021 Baden-Württemberg Kalenderexport

Flächenrecyclingpreis Baden-Württemberg 2022 ausgelobt

Die Netto-Null ist das langfristige Ziel für den Flächenverbrauch in Baden-Württemberg. Vor diesem Hintergrund kommt dem Flächenrecycling, d.h. der Weiterentwicklung von Brachflächen mit neuen Nutzungskonzepten, größte Bedeutung zu. Um gute Beispiele ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken und als Vorbild wirken zu lassen, lobt ein Verbund von sieben baden-württembergischen Institutionen gemeinsam den Flächenrecyclingpreis 2022 „Innenentwicklung – nachhaltig und zukunftsfähig“ aus: das altlastenforum e.V., die Architektenkammer, der Städte-, der Gemeinde- und der Landkreistag, der Sparkassenverband sowie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau.

Eingereicht werden können Projekte, die auf baulich vorgenutzten Flächen im Zeitraum von Januar 2018 bis Oktober 2021 in Baden-Württemberg realisiert wurden. Sie sollen beispielgebend die ökonomischen, ökologischen und sozialen Chancen einer flächeneffizienten Innenentwicklung verdeutlichen. Zur Teilnahme berechtigt sind Kommunen, Verwaltungsgemeinschaften und Zweckverbände, private Investoren und Entwicklungsgesellschaften sowie Planerinnen und Planer aus den Bereichen Architektur, Stadtplanung und Ingenieurbauwesen. Die Frist zur Einreichung endet am 8. Oktober 2021.

 

Nähere Informationen

bis 27. August 2021 bundesweit Kalenderexport

OPEN CALL: HIER LERNEN WIR!

Der Open Call ist eine Kooperation des Architekturschaufenster e.V. mit der K3 Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Wirtschaftsförderung Karlsruhe und wird unterstützt von der Architektenkammer Baden-Württemberg, Kammerbezirk Karlsruhe.

Ziel des Open Calls ist die Nachwuchsförderung. Dieses Jahr 2021 soll die aktuell hochrelevante Frage beantwortet werden: Wie können wir ein zukunftsfähiges Lernen für die Kleinsten gestalten? – mit dem 5. Open Call: HIER LERNEN WIR!

Teilnehmen können junge Architekten/Architektinnen (Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur, Stadtplanung) bis 45 Jahre und junge Büros und Studios (bis 5 Jahre), ein Kammereintrag oder Mitgliedschaft in der Kammer als AiP/SiP ist nachzuweisen.

Anmeldung bis 27. August 2021. Abgabe am 15. Oktober 2021, 16:00 Uhr.

 

Ausführliche Informationen

21. Oktober 2021 online Kalenderexport

Der Ländliche Raum im Dialog von Wissenschaft und Praxis: Baukultur und Innenentwicklung für lebenswerte Ortskerne

Wann sind eine Gemeinde und ihr Ortskern lebenswert? Und welche Möglichkeiten haben Gemeinden, lebenswerte Ortskerne zu schaffen, zu erhalten oder weiterzuentwickeln? Mit Innenentwicklung sind Strategien, Prozesse und Maßnahmen zur Stärkung von Innenbe­reichen und zur Vermeidung oder Reduzierung von Außenentwicklung gemeint.

Im Hinblick auf die Qualität der Innenentwicklung spielt Baukultur eine große Rolle. Laut Bundesstiftung Baukultur ist die Herstellung, Aneignung und Nutzung von Baukultur ein gesellschaftlicher Prozess, der auf einer breiten Verständigung über qualitative Werte und Ziele beruht. Zentral erscheint deshalb und vor dem Hintergrund der nach wie vor aktuellen Ergebnisse des Modellprojekts MELAP PLUS, dass Innenentwicklung und Baukultur in Gemeinden im Dialog mit und zwischen Bürgerinnen und Bürgern vorangebracht werden.

Informationen und Anmeldung

09. November 2021 online Kalenderexport

Seminarreihe „Auf Zukunftskurs: Öffentliches Bauen mit Holz"

Klimafreundliches Bauen mit nachhaltigen, biobasierten Materialien ist mit Blick auf die Auswirkungen des Klimawandels unumgänglich. Die Veranstaltungsreihe „Auf Zukunftskurs: Öffentliches Bauen mit Holz“ wird nach dem Startschuss im Februar 2020 ab 16. März 2021 vorerst als Online-Reihe fortgeführt.

Termine 2021:

• 16.03.2021

• 08.06.2021

• 16.09.2021

• 09.11.2021

Veranstalter: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. in Kooperation mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund

Zu Programm und Anmeldung

09. - 10. November 2021 online Kalenderexport

18. Projektetage der Bauforschung

Vom 09. bis 10. November 2021 finden die 18. Projektetage der Bauforschung zum vierten Mal als reine Online-Veranstaltung statt. Vorgestellt und diskutiert werden laufende Zukunft Bau Forschungsprojekte in folgenden Themenfeldern:

• Akustik / Schallschutz

• Zirkuläres Bauen / Rückbau / Recycling

• Wohnungsbau

Die Online-Projektetage der Bauforschung werden aus zwei Teilen bestehen: Zum einen aus vorab zur Verfügung gestellten Online-Videos zu den Projekten der Forschenden und zum anderen aus gemeinsamen Online-Diskussionen per Web-Konferenz.

Registrierte Teilnehmer können sich die Videopräsentationen vorab über einen geschützten Webseitenbereich ansehen. Über eine Kommentarfunktion ist es möglich, inhaltliche Fragen zu den einzelnen Projekt-Videos zu stellen.

Die Teilnahme ist für Interessierte kostenfrei.

 

Nähere Informationen und Anmeldung

18.-19. November 2021 online Kalenderexport

Zukunft Bau-Kongress 2021

-Gemeinsam mit dem deutschen Bundesbauministerium veranstaltet das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung den diesjährigen Zukunft Bau Kongress unter dem Titel «BAUWENDE: klimabewusst erhalten, erneuern, bauen».

Fachexpertinnen und Fachexperten aus Praxis, Forschung, Wirtschaft und Politik diskutieren folgende Fragen: Welchen Beitrag kann die Bauwelt zu den Herausforderungen des Klimawandels leisten? Wie muss der Wandel im Bauwesen gestaltet werden? Welche Weichen kann die Baupolitik stellen? Der Kongress soll dazu dienen, wichtige Fragen und Lösungsansätze für eine klima- und ressourcenschonende Zukunft des Bauens aufzuzeigen und diese disziplinübergreifend zu erörtern.

Die Veranstaltung wird in hybrider Form durchgeführt. Basis ist der alte Plenarsaal des ehemaligen Behnisch-Baus des Bundestages in Bonn (WCCB).

 

Programm und weitere Informationen

15.12.2021 14:00-17:00 online Kalenderexport

EUKN Policy Lab – Die Neue Leipzig-Charta in der Praxis

Die Neue Leipzig-Charta liefert mit ihren Prinzipien und Zielen einen zukunftsweisenden Rahmen für die Stadtentwicklung in Europa.

Das diesjährige Policy Lab des EUKN-Netzwerks stellt sich daher die Frage, wie sich Städte unterstützt durch die Neue Leipzig-Charta nachhaltig entwickeln können. Anhand von Beispielen aus niederländischen und deutschen Städten können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt aus der Praxis lernen und mitdiskutieren, wenn es darum geht, was eine gute Praxis der Stadtentwicklung ausmacht.

Die Veranstaltung findet digital sowie in englischer Sprache statt und wird simultan ins Deutsche gedolmetscht.

Nähere Informationen

20. Mai - 2. Juni 2022 Wuppertal Kalenderexport

Solar Decathlon Europe 21/22

Ideen für nachhaltige Stadtentwicklung gibt es viele. Entscheidend ist, den Ideen auch Taten folgen zu lassen. Unter dem Motto „Design - Build - Operate“ fokussiert der Solar Decathlon Europe 21/22 (SDE 21/22) – erstmals – auf Bestandsentwicklung statt auf Neubau und hat das Ziel, einen Beitrag zum Erreichen eines nahezu klimaneutralen Gebäudebestands bis 2050 zu leisten.

Mit SDE 21/22 kommt der Hochschulwettbewerb zum ersten Mal nach Deutschland. 18 Teams aus elf Ländern haben sich für den urbanen Zehnkampf für nachhaltiges Bauen und Leben in Wuppertal qualifiziert. Sie bringen ihre innovativen Wohnideen nicht nur aufs Papier, sondern bauen sie in Form von voll funktionierenden Prototypen in Wuppertal auf. Deutschland ist mit 7 Teams am Start, davon 3 aus Baden-Württemberg!

Vom 20. Mai bis 2. Juni 2022 heißt es für die Teams zunächst: Raus aus den Hörsälen, ab auf die Baustelle). In diesem Zeitraum bauen sie ihre Demonstratoren im Maßstab 1:1 auf dem Solar Campus an der Nordbahntrasse in Wuppertal auf.

 

Weitere Informationen