Termine Veranstaltungen, Auslobungen, Aufrufe

Hier finden Sie eine Auswahl an Veranstaltungen und sonstigen Terminen (Projektaufrufe etc.), die unsere Netzwerkpartner mitgeteilt haben.

Gerne können Sie uns auch interessante Termine melden.

Aufgrund der Corona-Pandemie greifen bei Veranstaltungen je nach Inzidenz und entsprechender Stufenregelung unterschiedliche Maßnahmen. Wir bitten Sie daher, sich vor Besuch einer Veranstaltung selbst zu informieren, welche Regelungen zu beachten sind.

Bewerbungsfrist 1. September 2022 Hohenlohe Tauberfranken Kalenderexport

Hohenlohe Tauberfranken - Regionale Baukultur

Im Rahmen der Landesinitiative zur Stärkung und Förderung der Baukultur in Baden-Württemberg rufen das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen und die Architektenkammer Baden-Württemberg, Kammerbezirk Stuttgart, zur Teilnahme am Auszeichnungsverfahren „Baukultur Hohenlohe-Tauberfranken“ 2023 auf.

Es können in den letzten zehn Jahren (2012 bis 2022) realisierte sowie noch in Planung bzw. in Entwicklung befindliche Projekte und Prozesse aus den folgenden Bereichen eingereicht werden:
1. Städtebau / Siedlungsentwicklung / Orts- und Freiraumgestaltungen, Umbau von Stadt- und Ortsmitten
2. Bauen im Bestand / Sanierung, Umnutzung und Erweiterung
3. Innovative Wohnkonzepte
4. Produktion und Gewerbe, Handel und Handwerk / Neue Arbeitswelten und gemischte Nutzungen
5. Landwirtschaft, Weinbau und Tourismus
6. Infrastruktur- und Ingenieurbauwerke
7. Bauen für Gemeinschaft, Kultur und Bildung sowie Kirchliche Nutzungen

Besonders hingewiesen wird auf die Möglichkeit zur Einreichung von:
8. Konzepten und noch nicht realisierten Planungen sowie Prozessen unterschiedlicher Akteure und Initiativen zu den vorstehend aufgezählten Bereichen.

Das Auszeichnungsverfahren „Baukultur Hohenlohe-Tauberfranken“ 2023 hat das Ziel, baukulturell beispielgebende Bau- und Planungsprojekte sowie Prozesse im Raum Hohenlohe-Tauberfranken aufzuspüren, zu würdigen und einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen.

DIE TEILNAHMEUNTERLAGEN MÜSSEN BIS SPÄTESTENS 1. SEPTEMBER 2022, 12:00 UHR IN DIGITALER FORM VORLIEGEN.

Informatonsflyer

 

Bewerbungsfrist 15. September 2022 bundesweit Kalenderexport

Auslobung Deutscher Städtebaupreis 2023

Seit mehr als 40 Jahren dient der mit insgesamt 25.000 € dotierte Deutsche Städtebaupreis der Förderung einer zukunftsweisenden Planungs- und Stadtbaukultur. Er wird ausgelobt von der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) und von der Wüstenrot Stiftung gefördert.

Mit dem Deutschen Städtebaupreis werden städtebauliche Projekte prämiert, die sich durch nachhaltige und innovative Beiträge zur Stadtbaukultur auszeichnen. Dabei sollen die Projekte den aktuellen Anforderungen an zeitgemäße Lebensformen ebenso Rechnung tragen wie den Herausforderungen an die Gestaltung des öffentlichen Raums, dem sparsamen Ressourcenverbrauch sowie den Verpflichtungen gegenüber der Orts- und Stadtbildpflege.

Der parallel zum Städtebaupreis ausgelobte Sonderpreis dient der Akzentuierung besonders dringlicher Handlungsfelder im Städtebau und in der Stadtplanung. Das Thema des Sonderpreises 2023 lautet „Klimaanpassung gestalten“.

Um die Preise können sich freischaffende und angestellte Planerinnen und Planer sowie öffentliche und private Planungsträger bewerben.

Bekanntgabe der prämierten Projekte und Preisverleihung erfolgt nach dem Oscar-Prinzip im Mai 2023 in Berlin.

Weitere Informationen und eine Liste einzureichender Unterlagen finden Sie unter www.staedtebaupreis.de

14.-16. September 2022 Berlin Kalenderexport

15. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik

Der 15. Bundeskongress findet vom 14. bis 16. September 2022 in Berlin statt - nach langem Warten wieder in Präsenz.

Das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) lädt Sie gemeinsam mit der Bauministerkonferenz der Länder, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund zum 15. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik ein. Er findet unter dem Titel „Transformation gestalten - Aufbruch zur urbanen Resilienz“ vom 14. bis 16. September 2022 in Berlin statt. Der Kongress ist als zweitägige Präsenzveranstaltung in der STATION Berlin geplant, Exkursionen am 16. September bilden den Abschluss.

Im Fokus des Kongresses stehen aktuelle Ansätze und Strategien der Stadtentwicklungspolitik sowie Ideen für eine nachhaltige und integrierte Entwicklung von städtischen und ländlichen Räumen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Spannende Exkursionen, Rahmenveranstaltungen verschiedener Partner und eine Projektmesse werden das Kongressprogramm ergänzen.

Bitte notieren Sie sich schon jetzt den Termin.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung in Kürze. 

https://www.nationale-stadtentwicklungspolitik.de/NSPWeb/SharedDocs/Blogeintraege/DE/15_bundeskongress_nationale_stadtentwicklungspolitik_savethedate.html

16. September 2022 Ostfildern Kalenderexport

Gemeinwohlorientierte Neue Leipzig-Charta – Gerechte Implementierung in Stadt, Land und Region?

Tagung "Gemeinwohlorientierte Neue Leipzig-Charta – Gerechte Implementierung in Stadt, Land und Region?"

Netzwerktreffen der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Soziale Stadtentwicklung und Gemeinwesenarbeit Baden-Württemberg e. V.

Freitag, den 16. September 2022, 9:00-15:30 Uhr

Veranstaltungsort: Alte Wache Ostfildern

Die Tagung richtet sich insbesondere an Vertreter*innen aus Politik, Kommunalverwaltung, Wissenschaft und Wohnungswirtschafft, an zivilgesellschaftliche Akteure, Interessenvertretungen und Verbände, an ehrenamtlich Engagierte aus der Quartiersentwicklung sowie interessierte Bürger*innen.

zum Programmflyer

Anmeldung bis zum 12. September 2022: Das ausgefüllte Anmeldeformular <https://lag-sozialestadtentwicklung-bw.de/files/content/Downloads_PDF/Downloads%202022/BW_LAG_Tagung%202022%20Anmeldeformular.pdf>  senden Sie bitte an: stadtplanungsamt@bruchsal.de

1. Oktober 2022 Münster Kalenderexport

Symposium Mobilität in der Stadt / Verleihung DAI Baukulturpreis

09:30 – 13:30 Uhr - Symposium Mobilität in der Stadt

1. Anforderungen an integrierte Stadt-Land-Verkehrssysteme
2. Mobilität mal anders
3. Mobilität der Zukunft aus der Sicht des ADAC

4. Stadtgestaltung und Verkehr aus niederländischer Sicht
5. Mobilitätsplanung und Realisierung in Wien
6. Mobilitätsplanung und Realisierung in Dortmund
7. Paneldiskussion

Im Rahmen des Festabends wird der Große DAI Preis für Baukultur verliehen.

https://www.dai.org/veranstaltungen/verbandstermine/2689-dai-tag-2022-in-muenster

26. Oktober 2022 Karlsruhe Kalenderexport

Verleihung Schelling Architekturpreis 2022

PREISVERLEIHUNG 2022 UND 30-JÄHRIGES JUBILÄUM DER SCHELLING ARCHITEKTURPREISE
Die Schelling Architekturstiftung wurde 1992 in Karlsruhe von Trude Schelling-Karrer und Heinrich Klotz gegründet und begeht in diesem Jahr mit der Preisverleihung 2022 ihr 30-jähriges Jubiläum.
Die Festveranstaltung findet statt am:
26. Oktober 2022 18 Uhr, ZKM, Lorenzstr. 19, 76135 Karlsruhe

Für den mit 20.000 Euro dotierten Schelling Architekturpreis hat das Kuratorium der Schelling Architekturstiftung wieder drei Büros ausgewählt, die sich mit kurzen Vorträgen der Öffentlichkeit sowie dem Wahlkuratorium vorstellen werden:

  • Sophie DELHAY architecte, Paris
  • LACOL Arquitectura Cooperativa, Barcelona
  • SUMMACUMFEMMER Architekten, Leipzig

Unter der thematischen Prämisse »Bewohnbarkeit des Planeten« sollen mit dem Preis 2022 einerseits die gesellschaftlichen und sozialen Auswirkungen der lang anhaltenden Corona-Pandemie und andererseits die deutlich spürbaren Folgen des Klimawandels berücksichtigt werden.

Für den mit 10.000 Euro dotierten Schellingpreis für Architekturtheorie wurde einstimmig gewählt: Paola Viganò, Milano

https://www.schelling-architekturpreis.org