Städtebau

Stärkung der Zentren

Neuhausen: Ortskernsanierung

Impulsgeber für die Ortskernsanierung Neuhausen war die Neugestaltung des Schlossplatzes. Die hochwertigen Freiflächen wirken bis weit in den Baubestand hinein.

Ausgelöst durch die dramatische Verschlechterungen der Wohn- und Nahversorgungssituation im Ortskern beschloss die Gemeinde Neuhausen auf den Fildern, die Strukturschwächen im Rahmen eines Sanierungsgebiets systematisch aufzuarbeiten. Als Grundlage für das Sanierungsgebiet „Ortskern II/Schlossplatz“ wurde ein Rahmenplan erstellt. Ziel der Planungen waren die Verbesserung des Wohnumfelds in der Ortsmitte sowie die Sicherung der Nahversorgung.

Im Zentrum der Maßnahmen zur Stärkung des Ortskerns stand die Neugestaltung des Schlossplatzes zwischen Rathaus und Altem Schloss. Als ungestaltete und baumbewachsene Grünfläche besaß er nur geringe Aufenthaltsqualität und war zudem strukturell nicht in den Ort eingebunden. Ziel der Neugestaltung war es, die räumliche Fassung des Platzes zu verbessern, Bezüge zwischen den beiden ortsbildprägenden Gebäuden herzustellen und den Platz mit zusätzlichen Funktionen zu beleben. Dies gelang durch die Aufwertung der Grünflächen, die Anlage eines gepflasterten Platzes, die Reduktion der Verkehrsflächen und die Ansiedlung eines Cafépavillons.

Mit dem neuen Schlossplatz als Impulsgeber konnten im Laufe der Jahre zahlreiche weitere Vorhaben in Angriff genommen werden. So folgten beispielsweise die Sanierung des Oberen Schlosses und sein Umbau zum Bildungszentrum mit Musikschule und Bücherei sowie die Renovierungen des Saalbaus und des Ochsensaals. Die zentralen Wohnlagen gewannen durch die Sanierungsmaßnahmen deutlich an Attraktivität und lösten auch im weiteren Umfeld eine deutliche Zunahme privater Wohnbau- und Einzelhandelsprojekte aus.

Rund um den Schlossplatz konnten so in zentraler Lage soziale Infrastruktur, Nahversorgung, öffentlicher Raum sowie eine belebende Wohnnutzung verwirklicht werden. Der historische Gebäudebestand, lange Zeit vernachlässigt, wurde durch geschickte städtebauliche Maßnahmen, aufgewertet. Hierdurch wurde der Ortskern, zusammen mit vielfältigen privaten Initiativen im Rahmen des Sanierungsplans und in Zusammenarbeit mit der Bürgerschaft, als vitale und identitätsstiftende Mitte der Gemeinde etabliert.

Weitere Informationen