vernetzt

Netzwerkidee und -konferenzen

Das Netzwerk Baukultur Baden-Württemberg setzt sich für eine zukunftsgerechte, nachhaltige und ansprechende Baukultur ein, die allen ein lebenswertes Umfeld bietet. Kammern, Verbände, Vereine und viele weitere Organisationen und Initiativen wirken in diesem Sinne zusammen.

Das Netzwerk Baukultur Baden-Württemberg ist aus dem Runden Tisch zur Baukultur im Mai 2014 hervorgegangen. Über vierzig Institutionen aus dem gesamten Bereich des Planens und Bauens waren versammelt und begrüßten die Absicht des Landes Baden-Württemberg, die Planungs- und Baukultur im Land als gemeinsames Anliegen von großer gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und kultureller Bedeutung über Fach- und Zuständigkeitsgrenzen hinweg zu stärken. Kontakt, Diskurs und Kooperation der Fachleute untereinander, vor allem aber auch der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern und daher die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für dieses wichtige Thema, sind zentrale Ziele dieser Gemeinschaftsinitiative. Das Netzwerk Baukultur ist dabei Meinungsforum, Diskursplattform und Impulsgeber für die Entwicklung der Baukultur in Baden-Württemberg. Dem entsprechend verfolgt das Netzwerk folgende Ziele:

  • Akteure, Initiativen und Interessierte vernetzen und Kontakte fördern
  • Wissen, Erfahrungen und Informationen teilen
  • Impulse zur Debatte über nachhaltige Baukultur geben
  • Zukunftsrelevante Themen gemeinsam identifizieren
  • Lösungsansätze und Positionierungen entwickeln helfen
  • Multiplikator für das Thema Baukultur nach außen sein 

Aktivitäten sind u. a.:

  • regelmäßige Netzwerkkonferenzen
  • die Behandlung spezieller Themen in Arbeitsgruppen
  • der Aufbau strategischer Partnerschaften in Forschung, Entwicklung und Bildung

In der „Erklärung“ des Netzwerks Baukultur Baden-Württemberg ist das baukulturelle Commitment der Initiative Baukultur Baden-Württemberg und ihrer Netzwerkpartner formuliert.

Dem Netzwerk steht der Beirat Baukultur zur Seite. Er repräsentiert durch seine Zusammensetzung ein breites Spektrum von Akteuren aus dem Bereich des Planens und Bauens. Seine Aufgaben sind u. a. die fachliche Beratung aktueller Entwicklungen und Fragen, die Identifizierung von Themen für Veranstaltungen und andere Aktivitäten oder auch die Mitwirkung beim Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg als dessen Kuratorium.